Unser Ferienhäuser liegen direkt am Wanderweg „ROTA VICENTINA“

 

Eine gute Nachricht gibt es für alle Wander- und Naturfreunde jeden Alters:

Bildquelle http://rotavicentina.com/

Der Weitwanderweg „Rota Vicentina“ ist fertig beschildert und kann von nun an erkundet werden!

Von Santiago de Cacém bis an´s Kap in Sagres führt die wundervolle Strecke über 230 Kilometer (je nach Streckenwahl bis zu 350 Kilometer) entlang an der Südwestküste Portugals, zum großen Teil durch das Naturschutzgebiet des „Parque Natural do Sudoeste Alentejano e Costa Vicentina“.

Aufgeteilt ist die Strecke in den „Caminho Histórico“ (dem historischen Weg, auf der Karte grün gekennzeichnet), der durch das hügelige Hinterland der nordwestlichen Algarve und dem Baixo Alentejo führt. Eingeteilt in 12 Etappen (grüne Route) von maximal 25 Kilometern kann die komplette Strecke gewandert oder mit dem Mountainbike befahren werden. Zwischendurch haben Sie an fünf Stellen die Möglichkeit die Strecke durch eine kleine „Extrarunde“ an der Küste entlang auszuweiten. Der Schwierigkeitsgrad ist einfach.

Der längste Abschnitt mit 75 Kilometern direkt an der Küste entlang, der „Trilho dos Pescadores“ (Spur oder Pfad der Fischer, auf der Karte blau gekennzeichnet), reicht von Arrifana bei Aljezur bis Porto Covo. Die 4 Tagesetappen von maximal 22 Kilometern wären  noch ausbaufähig durch 5 kleine Extrarunden und ergäben eine Gesamtlänge von 119 Kilometern. Der Trilho dos Pescadores ist ausschließlich für Fußgänger geeignet, nicht für Fahrradfahrer! Personen mit Höhenangst und weniger Geübte sollten besser den Caminho Histórico wählen, da der Schwierigkeitsgrad des Küstenabschnittes doch anspruchsvoll ist.

Somit haben Sie die Möglichkeit aus zwei verschiedenen Strecken auszuwählen. Mitunter können Sie auch mehrmals (5x) für kürzere Teilstrecken den Weg an der Küste entlang wählen, um danach wieder automatisch auf den Caminho Histórico zurückzukommen (siehe Karte).

Bestens ausgewählt wurden die alten, klassischen Verbindungswege von Dorf zu Dorf, die zum Teil schon seit Jahrhunderten bestehen und auch heute noch von Bauern samt Eseln genutzt werden. Also von wegen „aus dem Boden gestampft“, hier treffen Sie auf Land und Leute in ihrer ursprünglichen Form!

 

Grüne Route = Caminho Histórico:

In Sagres startet man am Cabo do Sao Vicente (kurzes Stück der blauen Route möglich), Vila do Bispo, Pedralva (der Weg führt direkt am Ferienhaus Casa Fee vorbei), Carrapateira (kurzes Stück der blauen Route möglich), Bordeira, Aljezur (kurzes Stück der blauen Route möglich) , Rogil (vor Rogil kurzes Stück der blauen Route möglich), Odeceixe (vor Odeceixe kurzes Stück der blauen Route möglich), São Miguel, São Teotónio, Boavista dos Pinheiros, Odemira, São Luís, Cercal do Alentejo (Verbindungsweg nach Porto Covo zur Küstenroute Richtung Süden), Vale das Aguas, Vale Seco, Santiago do Cacém.

 

 

 

 

Blaue Route (Trilho dos Pescadores):

Odeceixe, Zambujeira do Mar, Almograve, Vila Nova de Milfontes Porto Covo.

Aber ganz egal welche Strecke Sie wählen, ob Sie auf dem Caminho Histórico oder dem Trilho dos Pescadores unterwegs sind, ob für eine Tagestour, mehrere Tage oder sogar die

ganze Strecke, Sie werden sicherlich nicht enttäuscht werden. Die Wege führen Sie durch ausgedehnte Korkeichenwälder, über sonnige Olivenhaine oder vorbei an den Dünen der

Costa Vicentina und unberührten Buchten, an weitläufigen Stränden und unglaublich beeindruckenden Steilküsten. Für jeden Pflanzen- und Tierliebhaber wird es ein unvergessliches Erlebnis sein,

egal ob jung oder alt.